Mit neuen Zielen voran

21.03.2014

Bericht zur Generalversammlung des Musikvereins Frohsinn Lindenberg e.V. am 21.03.2014

 

 

 

Generalversammlung beim Musikverein Frohsinn – Felix Jauch ist neuer Dirigent

 

Dass eine Generalversammlung mit Neuwahlen der Vorstandschaft in weniger als einer Stunde beendet sein kann, bewies der Musikverein Frohsinn Lindenberg in diesem Jahr. Neben den üblichen Berichten war der Blick vor allem auf künftige Aufgaben gerichtet. Mit Dirigent Felix Jauch will der Verein neue musikalische Akzente setzen. Zudem sollen wieder Impulse in der Jugendarbeit gesetzt werden.

 

Vorsitzender Robert Pöschl stellte die Suche nach einem neuen Dirigenten in den Mittelpunkt seines Berichts. Nachdem die bisherige Dirigentin Diana Brandmair ihre Tätigkeit nach fünfeinhalb Jahren auf eigenen Wunsch beendet hatte, hatte Pöschl seit Mai vergangenen Jahres auch die musikalische Leitung der Stammkapelle übernommen. Mit Elan widmete sich die Musikkapelle der Erweiterung ihres musikalischen Repertoires. Erstmals wurden aktuelle Titel der Popmusik mit Gesangsbegleitung einstudiert. Pöschl blickte dabei auf den Auftritt beim Stadtfest in Buchloe zurück und erinnerte an die vielen positiven Reaktionen des Publikums.

 

Seit Jahresbeginn hat der Diplom-Musiker Felix Jauch aus Obergünzburg das Dirigentenamt nun übernommen. Als Lehrer für Blechblasinstrumente und langjähriger Dirigent eines Jugendorchesters ist Jauch die ideale Besetzung für die Musikkapelle. Ausgehend von einer guten Basis bei der Stammkapelle möchte er am Aufbau der Besetzung arbeiten. In einer aktiven Jugendausbildung liege hier der Schlüssel zum Erfolg, meinte Jauch. Als guten Weg bezeichnete Pöschl ergänzend die Zusammenarbeit mit der Stadtkapelle Buchloe im Bereich der Jugendkapelle. Hier täten sich Synergien auf, die sehr motivierend auf die Jungmusiker in beiden Musikkapellen wirkten.

 

Schriftführer Daniel Wiedemann blickte in einem ausführlichen Bericht auf die einzelnen Ereignisse im Vereinsjahr zurück. Besonders erwähnte er den Lindenberger Weihnachtsmarkt, der bereits zum 21. Mal erfolgreich stattgefunden habe und wegen seines besonderen Flairs sogar vom Bayerischen Rundfunk portraitiert wurde. Von soliden Finanzen konnte Kassiererin Romana Haug berichten. Die Einnahmen aus dem Weihnachtsmarkt seien neben den Kulturfördermitteln der Stadt Buchloe sowie den Mitgliedsbeiträgen die Grundlagen für die Vereinsarbeit. Nach dem Bericht der Kassenprüferinnen Daniela Wachter und Manuela Herz nahm die Versammlung die Entlastung der Kassiererin sowie der gesamten Vorstandschaft vor.

 

Anschließend fanden unter der Leitung der Zweiten Bürgermeisterin Irmgard Ablasser die Neuwahlen der Vorstandschaft statt. Der bisherige zweite Vorsitzende Georg Triepel stellte sein Amt nach dreijähriger Tätigkeit zur Verfügung. Zu seinem Nachfolger wurde Marcus Wölfle gewählt. Nach 24 Jahren beendete Thomas Kirchner seine Tätigkeit als Beisitzer. In diese Funktion wurde Markus Strodel neu gewählt. Bei allen weiteren Funktionen in der Vorstandschaft wählte die Versammlung die bisher tätigen Personen.

 

In ihren Grußworten dankten Zweite Bürgermeisterin Ablasser und Wolfgang Lösel vom Veteranenverein den aktiven Mitgliedern für das hohe ehrenamtliche Engagement sowie für die harmonische Unterstützung und Bereicherung des Vereinslebens in Lindenberg.

 

Bericht verfasst von Robert Pöschl, 1. Vorsitzender

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Mit neuen Zielen voran